Suche
  • Feuerwehrmann

+++ Viel zu tun +++

In den letzten Tagen mussten wir zu einigen Einsätzen ausrücken.


Am Dienstag alarmierte die BF Mainz zu einer Türöffnung nach Schimsheim, hier kam leider jede Hilfe zu spät. Die Einheit Armsheim war ebenfalls im Einsatz.


Am Mittwoch unterstützten wir den Rettungsdienst mit der Drehleiter bei einer Personenrettung in Wörrstadt.


Am Donnerstag stürzte in Saulheim eine Person in einen Fahrstuhlschacht.

Aufgrund dieser Lage wurde mit einem 3er Alarmstichwort alarmiert, die Saulheimer Kameraden benötigten allerdings keine Unterstützung. Die Anfahrt von KdoW, HLF, DLK und Rüstwagen konnte abgebrochen werden.


Am Freitagmorgen folgte eine Alarmierung an den Wolfsheimer Sender zu einem Verkehrsunfall. Die Meldung es wäre eine Person eingeklemmt bestätigte sich glücklicherweise nicht, auch hier konnte die Anfahrt abgebrochen werden.


Am Nachmittag galt es, nach einem Verkehrsunfall mit einem Mofa, auslaufende Betriebsmittel aufzunehmen. Auch dieser Einsatz war schnell erledigt.


Kurz darauf kam es zu einer Alarmierung zu einem Gasgeruch in Wörrstadt.

Vor Ort hatten die Hauseigentümer ihr Reihenhaus bereits verlassen. Umgehend wurden die entsprechenden Maßnahmen der Feuerwehr eingeleitet und, aufgrund der Lage, das gesamte Objekt geräumt. Insgesamt mussten 28 Personen kurzzeitig ihre Häuser verlassen.

Für die Dauer des Einsatzes blieb die Straße, bis zum Eintreffen des Gasversorgers gesperrt. Nachdem dieser vor Ort war konnte schnell Entwarnung und das Objekt wieder freigegeben werden.


In diesem Einsatz waren TLF 16, TLF 4000, MZF, HLF, MTF und KdoW sowie die Feuerwehr Schornsheim als Facheinheit Gas beteiligt. Ebenso unterstützte uns die Feuerwehr Sulzheim. Die Kameraden bekamen während ihrer Übung den Alarm mit und boten ihre Hilfe an, diese wurde dankend angenommen.

Polizei und Rettungsdienst waren auch mit jeweils einem Fahrzeug vor Ort.


Bilder: FF Wörrstadt / S.Führer / B.Janas



48 Ansichten

© 2019 Freiwillige Feuerwehr Wörrstadt

  • Facebook - Weiß, Kreis,