Suche
  • Feuerwehrmann

+++ Gasgeruch in Wallertheim +++

Aktualisiert: 1. Juni

Nachdem am letzten Samstag ein Großeinsatz im Bereich der Gefahrstoffeinsätze angefallen war, klingelten auch an diesem Samstag die Funkmeldeempfänger mit einem ähnlichen Stichwort.

In Wallertheim meldeten Anwohner eines Einfamilienhauses einen Gasgeruch. Dies führte zunächst zu einer Alarmierung der Einheiten Wallertheim, Schornsheim und Wörrstadt.

Vor Ort wurde sofort mittels Messgeräten das Wohnhaus überprüft, vorhandenes Erdgas oder eine Explosionsgefahr konnte schnell ausgeschlossen werden, ein nicht definierbarer Geruch war jedoch wahrnehmbar.

Vorsorglich bauten die Wallertheimer Kameraden einen Löschangriff auf, das Wohnhaus wurde geräumt. Da eine Anwohnerin über gesundheitliche Probleme klagte wurde jetzt auch der GW Mess des Landkreises aus Osthofen und der Gefahrstoffzugführer zur Einsatzstelle alarmiert. Mit den jetzt vorhandenen Meßgeräten können diverse Stoffe in der Umgebungsluft nachgewiesen werden.

Der anwesende Rettungswagen der Fa. Corneli versorgte zwischenzeitlich die Patientin. Nachdem das gesamte Gebäude kontrolliert wurde, konnte letzten Endes keine Ursache für den Geruch nachgewiesen werden.

Etwa zwei Stunden nach der Alarmierung war diese Einsatzlage abgearbeitet. Von uns waren KdoW, TLF 16 und TLF 4000 in Wallertheim tätig. Das MZF verblieb einsatzbereit am Standort, musste allerdings nicht ausrücken. Nach Einsatzende stand am Nachmittag die Truppmann Teil 2 Ausbildung am Gerätehaus an. Hier wurde im Bereich der Technischen Hilfeleistung an einem Autowrack geübt.


Am Abend fuhren dann noch zwei Kameraden mit der Drehleiter nach Schornsheim. Hier übte die örtliche Feuerwehr die Zusammenarbeit mit der DLK im Einsatzfall. Bei solchen Themen sind wir natürlich gerne dabei.


Bilder FF Wörrstadt / B.Porth







41 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen