Suche
  • Feuerwehrmann

+++ Übung mit dem DRK +++

Nachdem uns das Coronavirus im letzten Jahr einen Strich durch die Rechnung gemacht hatte, konnte am letzten Samstag die lang geplante Gemeinschaftsübung endlich stattfinden. Übungsziel war die Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und DRK bei einer etwas größeren Schadenslage zu verbessern. Am Vormittag stand theoretischer Unterricht auf dem Programm. In drei sehr kurzweiligen Vorträgen wurde ein Einsatzablauf aus den Blickwinkeln der Hilfsorganisationen dargestellt. Somit konnte der jeweils andere Part einmal genau vorgestellt werden. Nach dem Mittagessen, ebenfalls organisiert vom DRK, ging es am Nachmittag auf das Gelände des Städtischen Bauhofs in Wörrstadt. Hier war der praktische Teil des Übungstages bereits aufgebaut. Unter den Augen des BKI und seines Stellvertreters, des WL der VG Wörrstadt und Mitarbeitern der Kreisverwaltung konnte die Übung dann beginnen. Als Szenario wurde ein Verkehrsunfall zwischen zwei PKW mit 6 verletzten Personen angenommen. Die Verunfallten waren realistisch geschminkt und verhielten sich auch dementsprechend. Selbst das Wetter tat sein bestes, mit Übungsbeginn begann es stark zu regnen. Die Aufgabe der Feuerwehr bestand in der Rettung eingeklemmter Personen. Hierfür wurde die Einsatzstelle in Einsatzabschnitte aufgeteilt und die gestellten Aufgaben in Absprache mit den Notärzten abgearbeitet. Somit waren die eingesetzten Feuerwehren aus Wörrstadt und Partenheim, LNA, OrgL, sämtliche RTW, NKTW und KTW zunächst einmal beschäftigt. Die beiden ELW der Feuerwehr und des DRK übernahmen die Koordination der Einsatzkräfte, unsere FEZ die Funktion der Feuerwehr-, und Rettungsleitstelle. Natürlich wurden nicht alle Übungsziele vollumfänglich erreicht, dies wurde in der Manöverkritik nochmals aufgearbeitet und die Übung konnte in den gemütlichen Part übergehen. An dieser Stelle einmal vielen Dank an alle anwesenden Feuerwehrkräfte der beiden Einheiten und alle teilnehmenden Rettungsdienstler. Hier haben wir in der Freizeit einen gesamten Samstag mit etwa 70 Einsatzkräften vor Ort geübt, eine beachtliche Leistung! Ein besonderer Dank geht an die Stadt Wörrstadt für die erlaubte Nutzung des Bauhofgeländes, die Pressevertreter, Marlon für das gute Essen, Jens und Boris für die Organisation der weißen Schiene, Jens, Sören und Ramon für die Vorträge und dem unermüdlichen Helferteam um Jojo, Pascal, Christian, Mark etc für die Hilfe bei allen Vorbereitungen. Wir nehmen diese Übung als Anlass und Start so etwas in der Zukunft öfter zusammen durchzuführen, es macht uns nur besser. Für die FFWÖ kann gesagt werden...uns hat es enorm Spaß gemacht. Die geltenden Coronaverordnungen wurden übrigens jederzeit erfüllt. Bilder: FF Wörrstadt / C.Schönherr / A.Schmitt / B.Janas




26 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen