+++Statistik 2017+++

01.01.2018

Hier ein paar Zahlen, Daten und Fakten zum Einsatzjahr 2017 der Feuerwehr Wörrstadt:

 

Insgesamt rückten wir zu 152 Einsätzen aus.
Diese gliederten sich in 45 Brandeinsätze, 81 Hilfeleistungseinsätze, 17 Gefahrstoffeinsätze, 7 Unterstützungen für den Rettungsdienst und zwei Verkehrssicherungen.

 

Glücklicherweise war die Anzahl der Alarmierungen automatischer Brandmeldeanlagen mit vier Alarmen gewohnt niedrig, klassische "Blinde Alarme" wurden zwei gefahren.

 

 

Hier die Aufgliederung im Einzelnen:

 

Brandeinsätze 45, darunter 23 Gebäudebrände und 10 brennende Fahrzeuge.

Weiter waren Flächenbrände und Müllbehälter zu löschen.

Bei den Brandeinsätzen wurden 44 Personen in Sicherheit gebracht bzw. aus Gebäuden evakuiert,
vier Personen wurden in Krankenhäusern behandelt.

Drei Großbrände waren zu löschen, hervorzuheben sind das Feuer in der JVA Rohrbach und der Dachstuhlbrand einer Flüchtlingsunterkunft mitten in der Weinstraße, während des Weinfestes in Saulheim.

 

 

Die Technischen Hilfeleistungen gliedern sich folgendermaßen auf:

 

Zu 33 Verkehrsunfällen mussten wir ausrücken. Hierbei wurden 40 Personen verletzt, für 9 Personen kam jede Hilfe zu spät.
12 Personen wurden aus Zwangslagen gerettet.

Einsatzschwerpunkt war die B 420, hier insbesondere im Bereich der Autobahnabfahrten. Hier hoffen wir auf den Bau der beiden Verkehrskreisel in diesem Jahr.

7 Personen wurden mit der Drehleiter, als Tragehilfe für den Rettungsdienst, gerettet, auch hier konnten wir einmal leider nicht mehr helfen.

4 Personen haben wir aus den Aufzügen am Bahnhof befreit.

Die restlichen Hilfeleistungen bestanden aus Sturmschäden, Wasserschäden, Türöffnungen und Tierrettungen.

 

Im Bereich der Gefahrstoffe waren wir 17 mal tätig:


Hierbei wurden aufgrund von Atembeschwerden in zwei Fällen insgesamt 61 Personen evakuiert und teilweise auch Rettungsdienstlich betreut.

Hauptsächlich bestanden diese Gefahrstoffeinsätze aus Gasgerüchen und Ölspuren.

 

 

Überörtlich waren wir drei mal in der VG Wöllstein, einmal in der VG Nieder-Olm und einmal in der VG Alzey Land im Einsatz.

 

Auf der Autobahn waren wir elf mal im Einsatz.

 

Insgesamt wurden 2475 Einsatzstunden von den Aktiven unserer Einheit bei vorgenannten Einsätzen geleistet.