+++Zwei Einsätze am Sonntag+++

04.03.2018

Heute alarmierte die Leitstelle zu einem Kellerbrand in der Stadt.

 

Neben uns wurden auch die Wehren Sulzheim und Rommersheim zum Einsatz gerufen.

 

Nach dem Eintreffen stellten wir eine starke Rauchentwicklung im Keller des Hauses fest. Auch im Erdgeschoss und im Dachgeschoss konnte Brandgeruch wahrgenommen werden, weshalb sämtliche Bewohner ins Freie geleitet wurden.

 

Als Ursache stellte sich ein, durch Brandeinwirkung verstopfter, Schornstein einer Holzheizung heraus. Die Rauchgase konnten nicht mehr abziehen und drückten sich ins Haus zurück.

 

Der Schornstein wurde über die DLK 23/12 gefegt, die Brandrückstände aus dem Keller entfernt und dieser mittels Überdruckbelüftung entraucht. Hierzu kamen vier Trupps unter Atemschutz zum Einsatz.

 

Unsere Einheit war mit KdoW, HLF 10/10 und DLK 23/12 mit 14 Personen vor Ort, weiteres Personal musste nicht ausrücken. Ebenso waren DRK, Polizei, der Wehrleiter sowie der zuständige Schornsteinfeger an der Einsatzstelle.

Bereits kurz nach Mitternacht mussten wir ins alte Gewerbegebiet ausrücken.

 

Hier kam es, wohl durch die Witterung, zu einem starken Zischgeräusch und auch Brandgeruch an einem Hochspannungsmast. Eine Überprüfung mit der Wärmebildkamera erbrachte keine Auffälligkeiten. So wurde nur der Netzbetreiber informiert und wir konnten zeitnah einrücken.

Hier waren wir mit 11 Personen und HLF 10/10 sowie KdoW vor Ort.

 

Bilder: FF Wörrstadt


 

 

Fotoserien zu der Meldung


Zwei Einsätze am Sonntag (04.03.2018)